Seite auswählen

Kaffee, Tee und Guarana-Kakao

 

Deutschland ist zwei geteilt: Es gibt die Morgen-Kaffee-Trinker und die Morgen-Tee-Trinker. Die Morgen-Kaffee-Trinker sind manchmal über die allzu gemütlichen Morgen-Tee-Trinker verzweifelt, mutet doch die Zubereitungs-Routine eher nach dem Zelebrieren eines heidnischen Götzendienst an, denn an als einen Kickstarter. Umgekehrt sind die Morgen-Kaffee-Trinker bei den Morgen-Tee-Trinker als schreckliche Hektiker verpönt. Und die grausam röchelnden, Tonnen von Müll produzierenden Kapsel-Maschinen sind auch nicht jedermanns Sache. Nebenbei bemerkt: Ein Kilogramm Kaffee in Kapselform kostet mal eben bis zu 80 Euro. Da kann man schon einige Pfund hochwertigsten Bohnenkaffee für bekommen. Doch es gibt immer mehr Genießer, die lässt diese ewige Zankerei zwischen der Tee- und der Kaffee-Fraktion völlig kalt. Denn es gibt etwas neues, was sich anschickt ein echter Rivale bei den morgendlichen Muntermachern zu werden. Und das ist der Guarana-Kakao. 

Ökologisch, vegan, nachhaltig und – wirksam

Guarana Kakao schickt sich an, den traditionellen Wachmachern eine echte Konkurrenz zu machen. Tatsächlich kann das Wundermittel aus dem Regenwald Kaffee und Tee in vielerlei Hinsicht übertrumpfen.  

Vor- und Nachteile von Tee und Kaffee

Der Vorteil an Kaffee ist vor allem seine schnelle Verfügbarkeit. Kaffee ist allgegenwärtig. Wo er nicht per Handarbeit aufgegossen wird, da ist der nächste Automat nicht weit. Nicht umsonst hat sich die Kaffeebohne zum zweit wichtigsten Handelsgut der Welt entwickelt. Kaffee schmeckt den meisten und entfaltet unmittelbar nach dem Trinken seine aufmunternde Wirkung.

Allerdings lässt diese Wirkung auch relativ schnell wieder nach. Die Kaffeetrinker bemerken jedoch nicht immer etwas vom berüchtigten „Kaffee-Loch“, welches ca. 1 Stunde nach dem Genuss der Tasse eintritt. Der Grund ist ganz einfach: Bevor man wieder müde wird, trinken die meisten Kaffee-Junkies eben die nächste Tasse.

Tee hat zwar einen höheren Wirkstoffgehalt – das Koffein – als Kaffee. Jedoch braucht man für seine Zubereitung Geduld. Der schwarze Tee muss erst einige Minuten gezogen haben, bevor er getrunken werden kann. Zudem kommt, dass Tee in der Regel heißer serviert wird als Kaffee. Seine Zubereitung kann insgesamt zu einem liebevollen aber zeitaufwändigen Ritual werden: Will man die komplette „ostfriesische Teezeremonie“ durchexerzieren, muss man sich schon eine Viertelstunde Zeit nehmen. Einen Nachteil hat Tee ganz besonders: Wenn man nicht aufpasst, dunkelt er die Zähne immer weiter nach.

Nach einem Jahr täglichem Konsum von Tee hat man deshalb bereits schon deutlich dunklere Zähne als Kaffeetrinker. Das sieht zwar nur ungepflegt aus, der Gesundheit schaden die Verfärbungen auf den Zähnen nicht. Doch es macht einen sehr schlechten Eindruck und lässt sich nur mühsam wieder entfernen. Beide Klassiker haben jedoch einen gemeinsamen Nachteil: Sie sind nur im warmen bzw. heißen Zustand wirklich lecker und wirksam. „Mal eben schnell“ geht deshalb bei diesem Wachmachern nicht immer.

Die Alternative zu Tee und Kaffee: Guarana Kakao

Guarana Kakao ist nicht ein Kakao, der aus Guarana gewonnen wird. Es handelt sich dabei ganz einfach um ein Mixgetränk aus Kakao, dem Guarana-Pulver zugesetzt wurde. Das ist aus vielen Gründen eine ideale Kombination.

Angebot
SCHOKAHOLIC - Mit Bio Kakao (inkl. 10 % Bio Guarana) - Vegan - Glutenfrei - Bio - Mit hochwertigem Bio Kakao & Bio Guaraná - Perfekt für Schüler/Studenten und Berufstätige - beste & nachhaltige Bio Qualität lecker schokoladig - Koffeinhaltige & Kakaohaltiges Getränkepulver - Bio Trinkschokolade Pulver
  • ✔ BIOLOGISCHER ANBAU | GLUTENFREI: Mit dem Biosiegel versichert Oma Kreuzberg, dass SCHOKÁHOLIC nur aus Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau und frei von sämtlichen Konservierungsstoffen hergestellt wurde. Mach Deine Welt und die Welt mehr bio & bunt.
  • ✔ VEGAN: Durch die Kennzeichnung des V-Labels ermöglicht Oma das sofortige Erkennen, dass SCHOKÁHOLIC vollkommen frei von tierischen Produkten ist und einen Entwicklungsprozess ohne Tierversuche durchlaufen hat.
  • ✔ SCHOKOLADIGER GESCHMACK: Den Geschmack von SCHOKÁHOLIC hat Oma Kreuzberg mit all ihrer Liebe vollkommen gemacht. Sie hat es geschafft die perfekte Symbiose zwischen Kakao und Guaraná herzustellen und so ein schokoladiges Geschmackserlebnis kreiert, welches für Schokoliebhaber ein absoluter Traum ist.
  • ✔ ZUBEREITUNG: Für den unverwechselbaren schokáholicen Moment rühre ein bis zwei Teelöffel SCHOKÁHOLIC in warme oder kalte Milch. Ein kleiner bewerter Tipp von Oma Kreuzberg ist, dass du den Kakaopulver zunächst in einer kleinen Menge Milch auflöst und ordentlich verrührst und erst anschließend die restliche Milch hinzufügst.

Guarana, die Augen des Waldes

Guarana ist eine Busch- und Lianenpflanze. Sie bildet kastaniengroße Hülsenfrüchte aus. Wegen ihrer charakteristischen Form und Farbe werden sie von den Ureinwohnern seit Generationen „Die Augen des Waldes“ genannt. Jeder Urwaldstamm am Amazonas hatte einen Medizinmann. Es ist heute eine allgemein anerkannte Tatsache, dass es sich bei diesen Spezialisten um exzellente Pharmazeuten gehandelt haben muss. Das Guarana war eines der standardmäßig verwendeten Mittel. Sein Einsatzgebiet umfasst:

Potenzprobleme
Steigerung der Immunabwehr
Steigerung der Leistung
Verlängerung der Wachphasen

und vieles mehr. In Deutschland wird Guarana und seine Extrakte seit ca. 25 Jahren mit zwar langsamen aber stetig steigernden Erfolg verkauft.

Guarana hat einen ganz wesentlichen ökologischen Vorteil: Es ist eine relativ leicht anzubauende Pflanze, die ein gesundes Ökosystem benötigt. Das meiste Guarana wird in der freien Natur gesammelt. Die Bestände sind noch auf lange Sicht groß genug, um den weltweiten Bedarf zu decken.

Nicht jedermanns Geschmack

Guarana hat in seiner reinen und unverschnittenen Form jedoch einen ganz entscheidenden Nachteil gegenüber dem Tee und dem Kaffee: Es ist recht bitter. Sein hoher Anteil an den bitteren Gerbstoffen ist zwar auf der anderen Seite ein Vorteil von diesem Naturheilmittel. Jedoch ist sein Konsum aufgrund der hohen Bitterkeit eine Frage der exakten Zubereitung. Mal eben reines Guarana mit heißem Wasser aufgießen, wie man es mit Tee oder Kaffee gewohnt ist, funktioniert hier nicht.

Die ideale Ergänzung: Kakao

Die bitteren Gerbstoffe, welche im Guarana enthalten sind, haben auch ihre Vorteile. Diese Stoffe sind nur schwer verdaulich und fördern so, gemeinsam mit den im Guarana enthaltenen Ballaststoffen, den Darmtätigkeit. Die anregende Wirkung des im Guarana enthaltenden Koffeins tut hier bereits ihr übriges. Die Gerbstoffe sind aber deshalb besonders vorteilhaft, weil das Koffein dadurch wesentlich langsamer abgegeben wird. Guarana wirkt deshalb wesentlich länger, als es Kaffee vermag.

Angebot
koawach klassik - Bio, vegan und fair gehandelt 120g
  • 47% Kakao, 10% Guarana, Rohrzucker
  • veganes Naturprodukt ohne Lebensmittelzusatzstoffe
  • Nicht für Schwangere und Stillende geeignet.
  • BIO-DE Öko-003
  • 31 mg Koffein pro 100ml

Der herb-süße Kakao, ist immerhin die Grundlage zur Schokolade. Und die lässt sich bekanntlich mit allem kombinieren – warum also nicht auch mit Guarana? Die bittere Schärfe des reinen Guarana-Pulvers verliert im wohlig-weichen Kakao enorm an ihrer Wirkung. Übrig bleibt eine interessante und aufregende Geschmackskomposition aus dem Besten der beiden Welten Kakao und Guarana. Die Kombination von Guarana mit Kakao ist damit besonders vorteilhaft: Der Kakao selbst ist nicht nur ein Stimmungsaufheller, der für wohlige Heimeligkeit im Bauch sorgt. Auch er ist ein Naturprodukt aus dem Urwald und ein hochwertiger Lieferant von Kohlenhydraten. Da Kakao grundsätzlich mit Milch genossen wird, reduziert sich die Schärfe vom Guarana um einen weiteren Faktor.

Die Wirkung von Guarana

 

Guarana ist in erster Linie für seine wach machende Wirkung bekannt. In Kombination mit Kakao wird Guarana zu einer Nahrungsergänzung mit besonders hohem Nutzwert. Der Kakao liefert mit der Milch die Kohlenhydrate, Proteine und Kalzium. Das Guarana steuert Ballaststoffe und das anregende Koffein bei, wohl verpackt in seiner lang anhaltenden Wirkung. Das macht die Tasse Guarana-Kakao zum perfekten Schnell-Frühstück. Denn Guarana hat sogar eine satt machende Wirkung. Das haben auch schon die Ernährungsexperten erkannt.

Mit Guarana abnehmen

Es klingt zunächst einmal widersprüchlich, Kakao mit Guarana zum abnehmen zu verwenden. Blickt man jedoch auf die Details, wird es recht logisch warum dies eine ideale Kombination ist. Der Guarana-Kakao ist der perfekte Frühstücksdrink. Nach einer Schlafphase ist der Glukosespeicher in der Leber sowieso völlig leer. Wer sich in seinem Job konzentrieren muss, sollte deshalb mit dem völligen Verzicht auf Zucker sehr vorsichtig sein: Zucker-Verbrenner Nummer 1 ist und bleibt das Gehirn.

Wenn es nicht mehr mit dem notwendigen Treibstoff versorgt wird, dann kann es nicht mehr richtig arbeiten. Eine geschwächte Konzentration und eine lästige Vergesslichkeit ist dann die Folge. Der Zucker in einer Tasse Guarana-Kakao am Morgen ist deshalb diättechnisch völlig unbedenklich. Das wird sowieso bis zur Mittagspause durch reines Denken wieder weg verbrannt. Durch das hochdosierte und lang wirksame Koffein im Guarana fällt die morgendliche Leistungskurve ohnehin besonders steil aus. Gleichzeitig wird das Hungergefühl gedämpft – das ist ebenfalls eine Wirkung von Guarana. Selbst wenn das „Zucker-Loch“ durch den Kakao droht, bekommst du nichts davon mit: Das Guarana schützt dich vor den berüchtigten Heißhunger-Attacken, wie sie nach dem Essen von süßen Speisen meistens die Folge sind.

Jedoch kein Allheilmittel für jedermann

 

Wir wären sehr unseriös, wenn wir nicht auch darauf hinweisen würden, dass es gute Gründe gegen den Konsum von Guarana-Kakao gibt. Leidest du unter Bluthochdruck, ist Guarana nicht gut für dich. Wenn du bei dir „dicke Füße“, eine unangenehmes „unter Strom stehen“ oder klammerartige Schmerzen in Kopf und Nacken feststellst, solltest du deinen Blutdruck abchecken lassen. Bis dahin verzichte lieber auf Guarana – jedoch auch auf Kaffee und Tee.
Schwangeren Frauen wird vom Konsum von Guarana ebenfalls abgeraten. Seine Wirkung auf das ungeborene Kind ist noch nicht restlos geklärt. Es sind zwar absolut keine Fälle bekannt, in denen Probleme in der Schwangerschaft tatsächlich auf den Konsum von Guarana zurück zu führen sind. Jedoch stehen die Beweise, dass Guarana für Schwangere vollkommen ungefährlich ist, noch aus. Es wird an dieser Frage mit Hochdruck geforscht.
Kinder sollten weder schwarzen Tee, noch Kaffee und damit auch kein Guarana zu sich nehmen. Kinder sind ganz besonders auf ihre natürlichen Schlafzyklen angewiesen. Besonders bei Guarana fehlt ihnen noch die körperliche Reife, dieses hoch wirksamen Mittel verarbeiten zu können.

Guarana-Kakao für Veganer

 

Guarana Kakao besteht aus Kakao und Guarana. Kakao ist eine Bohne, die an Bäumen wächst. Guarana ist eine nussartige Hülsenfrucht, die an Lianen wächst. Damit sind die Grundbestandteile von Guarana-Kakao definitiv für Veganer und Vegetarier geeignet. Sie enthalten keine tierischen Produkte.
Was den Genuss von Guarana-Kakao für Veganer hingegen trüben könnte, wäre der Anteil an Milch. Hier hat der findige Veganer aber schon längst seine Alternativen für sich entdeckt: Mandel-Milch, Haselnuss-Milch, Walnuss-Milch und viele Milch-Derivate mehr eignen sich für das Zubereiten von einem Guarana-Kakao ebenso gut wie die Kuhmilch. Wobei – die veganen Nussmilch-Sorten sind geschmacklich sogar eine deutliche Verbesserung gegenüber der Kuhmilch. Der nussige Geschmack des Milchersatzes fügt sich perfekt in die geschmackliche Komposition aus Kakao und Guarana mit ein.

Mach den Test

 

Guarana-Kakao ist eine interessante Alternative zu Tee und Kaffee. Seine Wirkung ist ähnlich, jedoch ist er eine geschmackliche Ergänzung und er wirkt länger. Das macht ihn für Leistungsträger besonders interessant: Guarana-Kakao hebt mit dem ersten Schluck die Stimmung merklich an. Er gibt Energie für die ersten Stunden und bekämpft den lästigen Hunger bis zum Mittagessen. Bis dahin kannst du mit einer gleich bleibenden Leistung konzentriert an deine Aufgaben gehen. Versuch es auch mal.

Letzte Aktualisierung am 24.09.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen